Jeden Tag einen glücklichen Rücken

 Yogatherapie-Workshop für den Rücken

 

Sonntag, 28. Juli | 14.00 bis 16.30 Uhr | Investition: 39,- Euro inklusive MwSt.

Mindestteilnehmerzahl: 6 | Kursleitung: Injy Gamal

Ort: Mattenzauber, Krohnskamp 15

Fast 25% der Deutschen suchen einmal oder mehrmals pro Jahr wegen Rückenschmerzen einen Arzt auf. Oft geht es um Beschwerden im Bereich der Lendenwirbelsäule (LWS). Obwohl die LWS theoretisch eine Last von anderthalb Tonnen tragen kann, ist sie durch den modernen Alltag mit viel Sitzen, Fahren, Stress und wenig Bewegung oft geschwächt. Mit der Zeit entstehen muskuläre Dysbalancen und folglich Schmerzen. Aber auch unsere Körperstruktur und unsere Bewegungs-gewohnheiten, ob im Alltag oder in der Yogapraxis, können Schmerzen in der LWS verursachen.

In diesem Workshop schauen wir uns die Bewegungstendenzen, an die zu Schmerzen im unteren Rücken führen können und wie man diese verändern kann. Sowie die Zusammenhänge zwischen dem Lendenwirbelbereich und der Stabilität und Beweglichkeit von Hüften und Beinen bei Vorwärtsbeugen und Standhaltungen.

 

Was habe ich davon?

In diesem Yogatherapie-Workshop lernst du, deine Bewegungstendenzen zu identifizieren und was du korrigieren und modifizieren kannst, um keine Schmerzen entstehen zu lassen oder, im Falle von bestehenden Schmerzen, wie du deine Bewegung änderst, den Rücken kräftigst und deine Beweglichkeit verbessern kannst, so dass du Stabilität und Flexibilität in Balance bringst und mit einer freien und aufrechten Körperhaltung dein Leben genießen kannst. 

 

Wikinger oder Tempeltänzerin?

Mit einer kurzen theoretischen Einführung lernst du die zwei Hauptkörpertypen, denen man in der Yoga- und Faszienwelt begegnet sowie ihre Hauptbewegungs- und Schmerzmuster, kennen: den Wikingertyp, der durch eine feste, steife oder kräftige Körperstruktur und von Stabilität geprägt ist, aber wenig Beweglichkeit hat (Inflexibilität). Und die Tempeltänzerin mit ihrer schlangenmensch-artigen Beweglichkeit, die dank der Mobilität in eine Haltung kommt aber weniger Stabilität hat (Hypermobilität).

 

Wir gehen auf die Herausforderungen ein, die die Inflexibilität und die Hypermobilität in der Yogapraxis darstellen und die oft für Schmerzprobleme im Yoga und im Alltag verantwortlich sind. Wir besprechen die Handlungen, die die Muskeln stärken, die Stabilität des unteren Rückens fördern und die Flexibilität der Hüfte unterstützen. Natürlich darf die wichtige Rolle, die unsere Mitte mit ihrer Muskulatur spielt, nicht fehlen.

 

All das setzen wir in unserer Asana-Praxis um. Mit dem Ziel, Stabilität und Flexibilität in Balance zu bringen und so mit einer freien und aufrechten Körperhaltung das Leben zu genießen. 

Bitte schicke mir das Anmeldeformular für den Workshop
ganz unverbindlich an folgende Adresse:

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:



Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Hier findest du meine AGB und das Widerrufsrecht

So läuft die verbindliche Anmeldung:

1. Als nächstes bekommst du von Mattenzauber das Anmeldeformular (PDF) per E-Mail.

2. Das PDF bitte ausdrucken, unterschreiben, fotografieren oder scannen und wieder an Mattenzauber mailen. Danach ist deine Anmeldung verbindlich und unser Vertrag ist zustande gekommen.
3. Du erhälst eine Rechnung zur Überweisung der Teilnahmegebühr.


Ja, das Anmelden und Bezahlen ist nicht so einfach wie bei bei Amazon, Eventim, Netflix und Co., aber Mattenzauber ist auch eine Nummer kleiner ...

 

 

Gut zu wissen:

- Die Mindestteilnehmerzahl für den Workshop beträgt 6
- Der Kurs wird von Injy Gamal geleitet
- Der Workshop findet bei Mattenzauber im Krohnskamp 15 statt
- Wir üben barfuß in bequemer Sportkleidung
- Bitte bring warme Socken und eine Strickjacke oder ein Sweatshirt für die abschließende Entspannung mit
- Bitte iss 2 Stunden vor dem Workshop nichts schweres
- Tee und Wasser stehen dir ebenso kostenfrei zur Verfügung wie eine Yogamatte und eventuell benötigte Hilfsmittel wie Gurte oder Blöcke