Das Programm für Struktur und Ruhe im Alltag

Überfordert dich dein Alltag?

 

Kennst du das? Dein Alltag bedrängt dich jeden Tag so sehr, dass du für das, was dir wichtig ist, keine Zeit und Energie hast?

 

Du bist erschöpft vor lauter Arbeit? Du bist müde? Du hast einfach keine Zeit für dich?
Du hast selten ein gutes Körpergefühl? Du bist unzufrieden? Du fühlst dich träge und faul?
Du hast das Gefühl, dass deine Zeit ständig von Tätigkeiten aufgefressen wird, die dich nerven?
Du hast keine Zeit um zu kochen? Du kannst deinen inneren Schweinehund nur selten überwinden? Du möchtest Yoga üben – weißt aber  nicht was? Du möchtest meditieren – weißt aber nicht wie? Dir fällt es sehr schwer, Gewohnheiten und Gedanken-/Bewegungsmuster zu durchbrechen?
Du hast Schwierigkeiten, Veränderungen anzugehen und in deinem Alltag langfristig zu etablieren?

 

Das kenne ich gut!

 

In diesem Dilemma habe ich auch lange Zeit gesteckt. Zum Beispiel mit dem Versuch eine Morgenroutine zu etablieren: Das ayurvedische Öl-Ziehen – die Reinigung des Mundraumes, bei der man 5 bis 10 Minuten lang einen Esslöffel Öl zwischen den Zähnen hin und her zieht. Seit Jahren hörte ich immer mal wieder davon, wie effektiv es sein soll und wollte es ständig ausprobieren. Doch ich sagte mir jedes Mal: dafür habe ich morgens einfach keine Zeit. Was für eine faule Ausrede …

 

Apropos Ausreden –  das sind meine Top 3 der Ausreden-Hitliste:

 

No. 1: Für gesunde Ernährung, Sport und Yoga habe ich in der Woche einfach keine Zeit.

No. 2: Ich werde immer wieder gestört, wenn ich gerade dabei bin, etwas für mich zu tun.

No. 3: Sobald ich das Projekt fertig habe, habe ich auch wieder Zeit Sport zu treiben (oder wahlweise Yoga zu üben, mich um meine Ernährung zu kümmern oder mich auszuruhen).

 

Erkennst du dich in diesen Aussagen wieder?

Es sind in jedem Fall die Ausreden, die ich immer wieder von meinen Kunden höre.

Und wenn ich ihnen dann mein Programm vorstelle, dann sagen sie oft: ach, so einfach geht das?

 

Meine Erfahrung sagt mir, dass jedem von uns immer wieder die üblichen Ausreden dazwischenkommen und uns davon abhalten, endlich ins Handeln zu kommen. Weil es sich nämlich für unser Ego so gut und sicher anfühlt, in der Komfortzone zu bleiben. Es möchte Angenehmes verstärken und Unangenehmes vermeiden. Leider sagt uns unsere Ratio aber etwas anderes und will auch etwas anderes. Aus dieser Rivalität resultiert eine Unzufriedenheit, die äußerst frustierend ist! Welch ein Dilemma. Denn meist gewinnt das Ego diesen Zweikampf im Kopf.

 

Meine Strategie um da rauszukommen:

 

1. Höre nie auf, neu anzufangen!

2. Setze. Endlich. Deine. Priorität.

 

Ich fange ständig neu an. Jeden Tag. Denn dieser Satz ist meine Triebkraft – immer, wenn ich etwas neu beginnen möchte. Wenn ich eine neue Routine oder Gewohnheit in meinem Alltag etablieren möchte. Eine positive Gewohnheit wie zum Beispiel genügend trinken, nur noch einmal pro Monat Fleisch essen, weniger Alkohol trinken, regelmäßig Pausen machen, täglich meditieren, mir jeden Tag bewusst Zeit für mich selbst nehmen oder eben das von mir so ersehnte Ölziehen. Es war interessant zu beobachten, wie lange es gedauert hat, bis es für mich zur täglichen Routine wurde. Nämlich erst dann, als ich es für mich morgens zur absoluten Priorität gemacht habe. Seitdem klappt es.

 

Das kannst du auch! Mit meinem Programm „Tag 1“

 

Mit dem Programm Tag 1 wirst du Struktur und Ruhe in deinen Alltag bringen. Du wirst kleine und größere Veränderungen für dich definieren und dann Schritt für Schritt umsetzen. In deinem individuellen Tempo! Aber dafür musst du dich leider von deinen blöden Ausreden trennen. Dann wirst du auch in Bewegung kommen. Im Kopf und im Körper. Das bringt erstmal viel Unruhe und vielleicht auch Unwohlsein. Die brauchen wir aber, um alles wieder neu zu ordnen und zu priorisieren. Wenn du deinen Kleiderschrank aufräumen möchtest, ist die beste Strategie ja auch, erstmal alles aus dem Schrank zu räumen und sich dann jedes Teil einzeln anzuschauen und dann zu entscheiden was damit geschehen soll. Und genau so machst du es mit deinen Gewohnheiten und Gedankenmustern. In kleinen Schritten „nach Maß”, die dich nicht soviel Überwindung kosten, dass du am nächsten Tag schon wieder alles aufgibst.

 

 

Du wirst dich lebendig und leicht fühlen

 

Die Bereiche, die wir uns gemeinsam anschauen, beeinflussen sich gegenseitig. Wenn du zu viel arbeitest, hast du wenig Energie, um dich noch um eine gesunde Ernährung zu kümmern oder um regelmäßig zu meditieren. Wenn du keine Struktur in deinem Tagesablauf hast, wirst du keine festen Gewohnheiten etablieren können. Wenn du dir nicht bewusst darüber bist, was dir wichtig ist im Leben, dann kannst du auch nicht danach handeln. Du siehst, jeder Bereich nimmt Einfluss auf dein Leben, deine Entscheidungen und somit auch auf dein Wohlbefinden und vor allen auf deine Gesundheit.

 

 

Das Tag1-Programm

 

In der Realität ankommen – Analysieren und bewusst machen

Hier reflektierst du über einige Fragen, die verschiedene Bereiche deines Lebens betreffen.

Du beschäftigst dich außerdem mit deinen Werten, die dir für ein glückliches und ausgeglichenes Leben wichtig sind. Denn nur, wenn du in dein inneres Navigationsgerät ein Ziel eingibst, kannst du auch dort ankommen. Wohin willst du denn?

 

Ins Reine kommen – Struktur schaffen

Hier erschaffen wir dir eine neue Tages- und Wochenstruktur, die viel Raum für deine Vorhaben schafft. Wir setzen uns hin und spüren zum Beispiel deine Zeitfresser auf. Was macht dir wirklich Freude in der Woche? Wann bist du besonders energiegeladen? Wann bist du erschöpft? Was schaffst du „nie“ – obwohl du es dir immer wieder vornimmst?

 

Nachdem wir diese Struktur erarbeitet haben, geht es auch physisch ans Aufräumen, Ausmisten und Auflösen. Wo kannst du in deinem Wohnumfeld ganz konkret mehr Platz und Raum schaffen – so dass jeder Besitz einem Zweck dient oder dir Freude bereitet? (Und nicht etwa deine Aufmerksamkeit und Energie raubt!)

Woche für Woche nehmen wir uns eine neue Ecke, einen Schrank oder ein Zimmer vor. Löse dich von all dem Zeug, was du nicht brauchst und erlebe so eine frei fließende Energie, die dich zu neuen Gedanken und Impulsen inspiriert. Du wirst es spüren: Das tut so gut!

 

Ins Handeln kommen – Prioritäten setzen

Jetzt kommst du ins Handeln! Das Ausmisten im Außen überträgt sich automatisch auch nach innen. Du schaffst Platz für neue Gedanken, Ideen und Vorstellungen. Dein Geist wird klarer, um deine Prioritäten zu setzen. Das schreibst du dir auf. Denn was nun für dich an Platz 1 steht, wird umgesetzt. Es ist die Regelmäßigkeit, die dann eine Gewohnheit daraus werden lässt. Und erst, wenn du nicht mehr darüber nachdenkst, kommt die nächste kleine Veränderung.

 

In den Körper kommen – Yogapraxis und Pranayama

Jetzt geht es endlich auf die Yogamatte. Du bekommst eine kurze Yoga-Sequenz für den Morgen und den Abend, die individuell auf dich und deine derzeitige körperliche Verfassung zugeschnitten sind. Ob blutiger Anfänger oder schon langjähriger Yogi. Das Ziel ist es, dass du deine Sequenz täglich übst und entweder in deine Morgen- oder Abendroutine einbaust. Diese kurze, aber regelmäßige Praxis, wird sich sehr positiv auf deinen Körper (Kraft und Flexibilität), auf dein Nervensystem (Widerstandfähigkeit) und deinen mentalen Zustand (Zufriedenheit) auswirken.

 

Ins Jetzt kommen – Still sitzen und atmen

Die Meditationspraxis wird ein neuer fester Bestandteil deines Lebens werden. Warum? Weil du nur durch das stille Sitzen ins Jetzt und zu dir selbst kommst. Deine Gedanken wandern den ganzen Tag nach vorne in die Zukunft und nach hinten in die Vergangenheit. Das eine, ist im wahrsten Sinne Zukunftsmusik und das andere, ist nicht mehr veränderbar. In der Meditation üben wir, ohne die Reize und Ablenkungen von außen, mit uns selbst in Kontakt zu treten. Wahrzunehmen wie es dir jetzt gerade geht, zu üben, den Focus zu halten. Zu üben, mit sich selbst zufrieden zu sein.

 

In die Dankbarkeit kommen – die Fülle wird kommen

Mit dieser effektiven Praxis schulst du deinen Blick auf den Tag, indem du jeden Morgen oder Abend 3 Dinge aufschreibst, für die du dankbar bist. Das fällt einem zu Beginn gar nicht so einfach, weil wir oft nach dem ganz großen Ausschau halten. Aber es sind die ganz kleinen Dinge, die uns erfreuen und denen wir dankbar sein können. Wenn du das regelmäßig praktizierst, wirst du erkennen, wieviel Fülle in deinem Leben ist. Was du schon alles hast und nicht mehr brauchst.

 

In die Selbstfürsorge kommen – Essen planen und selbst zubereiten

Neben all diesen Bereichen betrachten wir auch deine Ernährung. Du bekommst von mir wertvolle Tipps bezüglich deiner Essensplanung für die Woche. Dann geht gesunde Ernährung gleich viel leichter. Ich kenne das aus eigener Erfahrung: Als selbstständige Yogalehrerin habe ich keine festen und geregelten Arbeitszeiten – jede Woche ist anders. Dennoch schaffe ich es – durch die Planung meiner Mahlzeiten 5 Tage im Voraus – jeden Tag frisch, gesund und selbst zubereitet zu essen.

 

 

Das Tag1-Programm verändert dein Leben.

 

Du wirst:

• deinen Fokus auf die richtige  Stelle/dein Kernproblem richten,

• eine Yogasequenz erlernen, die auf deine Bedürfnisse angepasst ist,

• deine Ich-Zeit herausarbeiten,

• bewusst etwas für deine Gesundheit tun,

• mehr Energie und Durchblick für deinen Alltag erlangen,

• dir Rituale erschaffen,

• Zeit haben, deine Mahlzeiten selbst zuzubereiten und

• Lust bekommen, dein Leben zu entrümpeln

 

Dein Alltag wird strukturierter und harmonischer sein.

Du wirst in kleinen Schritten deine Yogapraxis aufbauen und vertiefen. Du wirst lernen, Prioritäten zu setzen, die für deine Gesundheit dienlich sind. Du wirst dich mit dir selbst und deinen Gedanken auseinandersetzen. Du wirst mehr Leichtigkeit in dein Leben integrieren.

 

 

Hiermit fängst du neu an.

 

Ich biete dir 3 Pakete an:

 

Basic für 295,- €

Das bekommst du:

• 2 Treffen à 60 Minuten innerhalb von 4 Wochen
• Erarbeitung einer Yogasequenz zur Entspannung

• 1 Pranayama-Technik zur Entspannung des Nervensystems
• Handout mit allen besprochenen Informationen
• 1 x Unterstützung per E-Mail innerhalb des Buchungszeitraums

 

Medium 595,- €

Das bekommst du:

• 4 Treffen à 60 Minuten innerhalb von 8 Wochen
• Erarbeitung einer Yogasequenz zur Entspannung

• 1 Pranayama-Technik zur Entspannung des Nervensystems

• Erarbeitung eines Tages- und Wochenplans
• Handout mit allen besprochenen Informationen
• 1 x Unterstützung bei Fragen per E-Mail innerhalb des Buchungszeitraums

• 1 x Unterstützung bei Fragen per Telefon innerhalb des Buchungszeitraums

 

Premium 1195,- €

Das bekommst du:

• 8 Treffen à 60 Minuten innerhalb von 4 Monaten
• Erarbeitung einer Yogasequenz zur Entspannung

• Erarbeitung einer Yogasequenz zur Stärkung

• 2 Pranayama-Techniken zur Entspannung des Nervensystems

• Etablieren einer Meditationspraxis mithilfe verschiedener Techniken

• Erarbeitung eines Tages- und Wochenplans
• Handout mit allen besprochenen Informationen
• Unbegrenzte Unterstützung bei Fragen per E-Mail innerhalb des Buchungszeitraums

• Unbegrenzte Unterstützung bei Fragen per Telefon innerhalb des Buchungszeitraums

 

Dein Personal Yoga-Coaching kann wahlweise im Yogastudio oder bei dir Zuhause stattfinden.

Die An- und Abfahrtspauschale zu dir nach Hause beträgt pro Termin 10,– Euro.

 

Nach dem Coaching empfehle ich dranzubleiben!

Dann hast du die Möglichkeit in Abständen von 4-6 Wochen die Privatstunden zum Vorteilspreis buchen zu können. So dass der Weg der Veränderung stetig im Fluss bleibt.

 

Und nun bist du dran. Fängst du neu an?!

Deine ganze Ausstrahlung wird sich verändern.

 

Ich freue mich darauf, mit dir deinen Tag 1 zu planen!

Kostenlose Kostprobe

für deine neue Morgenroutine!

Du möchtest meine Morgenroutine genau kennenlernen? Gerne!

Ich habe dir eine aktuelle kostenlose Kostprobe zusammengestellt.

 

Du findest darin unter anderem auch Happiness-Wochenplan für deinen

erfolgreichen Start in die Veränderung.